Stoßwellen befreien Patienten von Schmerzen

Stoßwellen befreien Patienten von Schmerzen

REDLHAM. Der Allgemeinmediziner Alexander Skreiner bietet in der Ordination in Redlham diese einzigartige Therapie an.

Wenn Schmerzen in der Schulter oder in der Ferse nicht mehr erträglich sind, bleiben oft nur Schmerzmedikamente oder eine Operation. Dr. Alexander Skreiner, Spezialist für Stoßwellentherapie in der Gemeinschaftspraxis von Dr. Christof Tuschner in Redlham, hat eine neue Methode, die fast immer von den Schmerzen bei Kalkschulter oder Fersensporn befreit: die lineare Stoßwellentherapie. Und das ist einzigartig im Bezirk Vöcklabruck.

„Stoßwellen sind nichts anderes als Schallwellen mit sehr hoher Frequenz“, erklärt Skreiner. Mit einem Schallkopf bringt er die Stoßwellen direkt in das schmerzhafte Gewebe der Patienten. Eine Sitzung dauert rund zehn Minuten. „Durch die Stoßwellen werden im Gewebe kleinste Verletzungen erzeugt. Dadurch wird vom Körper eine Substanz ausgeschüttet, die die Schmerzen hemmt.“ Außerdem werden durch die Schallwellen Kalkablagerungen zerkleinert und aufgelöst. Das befreit schließlich auch von den Schmerzen. In den meisten Fällen sind die Patienten nach nur einer Sitzung der Stoßwellentherapie von ihren Schmerzen befreit. Skreiner ist Arzt für Allgemeinmedizin und in Ausbildung zum Facharzt für physikalische Medizin und Therapie. Daneben hat Skreiner bereits Diplome für spezielle Schmerztherapie und für manuelle Medizin sowie für Sportmedizin abgelegt.

Neben der Stoßwellentherapie bietet Skreiner in der Ordination in Redlham jeden Mittwoch von 17.30 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung (07674 / 67007) auch Sportmedizin und manuelle Medizin für die Wirbelsäule an.

Nachricht 3 von 3

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Weiterlesen …